Natur nutzen und nachhaltig schützen.

Fahnenweihe

Am Wochenende konnten wir unser 50-jähriges Gründungsfest mit Fahnenweihe feiern. Das Fest begann mit einem Gottesdienst für die verstorbenen Mitglieder zelebriert von H.H. Pfarrer Armin Riesinger und Diakon Anton Fliegerbauer.  Mehr als 250 Fischerinnen und Fischer, der Schirmherr Ottmar Hirschbichler, die Fahnenmutter Birgit Detterbeck, die Festmädchen und Festdamen, unser Patenverein sowie die Ortsbevölkerung von Ettling und Westerndorf nahmen daran teil. Ein eindrucksvoller Zug bewegte sich nach Beendigung des Gottesdienstes, angeführt von der Blaskapelle Führmann, zum Festzelt am Sportplatz. Nach einem gemeinsamen Abendessen, das Mitglied Manfred Petzenhauser hatte ein sehr schmackhaftes und beeindruckendes Buffet aufgebaut, wurden Ehrungen vorgenommen. Vom Verein wurden Franz Ebner, Werner Hofmeister und Martin Peterhans geehrt. Eine Auszeichnung vom niederbayerischen Fischereiverband konnten Manfred Eibl, Werner Perstorfer, Robert Fröschl, Hans Hartl, Helmut Kadletz, Franz Tintemann, Hermann Zollner, Alfred Aust, Günter Gritsch, Günther Hofmeister, Georg Kubitschek, Thomas Rank, Gerold Rothbauer, Karl Sanladerer, Josef Süß und Horst Iwanczok entgegennehmen. Mit einer Auszeichnung vom Landesfischereiverband Bayern wurden Dieter Eberhard, Helmut Frenzel, Karl Gröninger, Emil Hirsch und Bruno Klein bedacht.  Zu Ehrenmitgliedern ernannte der 1. Vorsitzende Rudi Fisch: Alfons Fleischer, Hans Renner, Josef Schwimmbeck und Alfred Schönhofer. Den Ehrenabend rundete eine Power - Point - Präsentation des 1. Vorsitzenden ab.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Fahnenweihe. Nach dem Empfang der Vereine im Festzelt am Sportplatz bewegte sich ein sehr imposanter Festzug vom Sportplatz in Richtung Ettling. 300 Ettlinger Angler und 23 befreundete Vereine zogen in den idyllischen Pfarrgarten ein, in dessen Mittelpunkt der von Mesnerin Monika Koller prächtig geschmückte Altar stand. Pfarrer Armin Riesinger und Diakon Anton Fliegerbauer feierten den Festgottesdienst. Als Überraschung für den Jubelverein hatte Pfarrer Armin Riesinger seinen Aufnahmeantrag mitgebracht. Zudem äußerte er den Wunsch, dass er gerne die Fahne von der Isarbrücke bis zum Festzelt tragen würde. Natürlich entsprachen wir dem Wunsch von Pfarrer Armin Riesinger gerne.

Schirmherr Ottmar Hirschbichler und Landrat Heinrich Trapp sprachen Grußworte. Beide hoben die Verdienste des Vereines bei der Jugendarbeit heraus und führten weiter aus, dass die Fischerei ein Kulturgut ist.

Nach der Weihe ging der Festzug durch Ettling und Westerndorf wieder in Richtung Sportplatz. Nach dem Mittagessen wurden die Erinnerungsgeschenke verteilt. Natürlich saß man im Anschluss noch lange mit dem Patenverein aus Deggendorf zusammen und bei prächtiger Musik der KRK - Kapelle aus Haidlfing wurde bis in den Abend hinein gefeiert.